By

Tu es jetzt! Sei Du die Veränderung, die wir alle brauchen. Dass es höchste Zeit ist, wissen wir alle. Dennoch leben viele ihr Leben so weiter wie bisher. Viele sind so sehr mit ihren alltäglichen Problemen beschäftigt und reden sich ein, dass es jemand anderes wohl noch richten wird.

Spätestens nach der Lektüre „Rettet den Mittelstand! Wie Sie durch Empfehlungsmarketing überleben können“ solltest Du wissen, dass wir ökonomisch unruhigen Zeiten entgegen gehen. In meinem Buch aus Steinpapier habe ich förmlich in Stein gemeißelt, warum unsere „schneller-höher-weiter-Methode“ am Ende ist und weshalb tradierte Vertriebsmethoden mit ihren Glückskeks-Sprüchen nicht mehr funktionieren. Auch, warum wir auf einen großen Knall zurasen und es dennoch nicht das Ende der Welt sein wird – zumindest wenn wir uns klug koordinieren.

Ich habe das alles nicht erfunden oder alleine entdeckt, sondern mich umgesehen und die Gedanken vieler Autoren-Kollegen wiedergegeben und zitiert. Prof. Dr. Günter Faltin, Unternehmer und Autor des richtungsweisenden Buches „Wir sind das Kapital“ fordert wie ich zum Mitmachen auf. Sein Leitgedanke: Wir sollen unser Schicksal selbst in die Hand nehmen, selbst etwas unternehmen und nicht darauf warten, dass eine höhere Macht das für uns übernimmt.

Alle im Buch zitierten Autoren haben dabei etwas gemeinsam. Sie zeigen nicht nur, dass wir etwas positiv verändern können, sondern auch, wie wir dabei am Besten vorgehen: Nämlich in vielen kleinen Schritten. Und als erstes beginnt man immer bei sich selbst: In seinem Umfeld, unserer Firma, unserer Stadt. Um es anschließend über unsere Region hinaus bis in die Welt zu tragen. Um mit Kooperation, statt mit Konkurrenz zu glänzen!

Ich sage: Das ist viel besser, als getreu des alten aristokratischen Systems demütig zu warten, bis Manager und Politiker agieren und so unseren Alltag und unseren Wohlstand verwalten. Für mich steht fest: Dieses System ist am Ende seines Einflusses!

Tu was und verändere es. Gemeinsam ist alles möglich!

Dass wir das können und wie es genau geht, zeigen viele Beispiele in meinem Buch. Ein Leser hat nun ein weiteres Beispiel hinzugefügt: André Seifert hat das Buch gelesen und war auf einem meiner Workshops in Dresden. Danach hat er mit dem Impuls aus Dresden in Westsachsen eine Unternehmergruppe gegründet, in der sich die Teilnehmer gegenseitig systematisch und nach Kräften unterstützen. André Seifert und die anderen Initiatoren haben ihren exemplarischen Wunschkunden im Zielmarkt definiert und anschließend gegenseitig jene Berufssparten eingeladen, die als zukünftige Empfehlungsgeber Ohren und Augen aufhalten können, wenn es Bedarf gibt oder wenn man sich bei Aufgaben gegenseitig unterstützen kann. Wie geht es weiter? Die mittlerweile 35 Initiatoren werden am 7. April 2017 in die Plauener Festhalle weitere ausgewählte Unternehmer einladen, mit dem Ziel, dem Gast in den nächsten Jahren zu ermöglichen, auch aus der gefährlichen Falle der Mittelschicht heraus zu kommen. Wir knüpfen nämlich jetzt – noch in guten Zeiten – ein Netzwerk, das uns in schlechten Zeiten auffängt, damit wir nicht durchfallen.

Zur Erinnerung: Hinter der Fassade des ökonomischen Erfolgs unserer Wirtschaft bröckelt eine ganze bürgerliche Schicht weg. Wir dürfen die Wirtschaft deshalb nicht allein der Politik überlassen, die offensichtlich unwillig ist, dem Mittelstand seinen Raum zur Potenzialsentfaltung zu geben. Es braucht also Menschen mit eigenen Engagement, Mut und Initiative. Um dagegenhalten zu können. Das sieht dann so aus:

Es gibt also überhaupt keinen Grund, zu glauben, wir seien machtlos und könnten nichts tun. Gerade Empfehlungsmarketing ist der erste Schritt, die Art und Weise, wie die Welt Geschäfte macht, nachhaltig zu verändern. Wenn du genauer hinschaust, dann siehst du, dass du mit Empfehlungsmarketing unendlich viele Möglichkeiten hast, die Welt jeden Tag ein Stückchen besser zu machen. Weil man nicht auf sich, sondern erst auf die anderen schaut.

Das ist der Grundstein für die Veränderung, die wir alle brauchen. Misch Dich ein! Zum Beispiel mit einem Kommentar:

Jetzt den Artikel kommentieren:
About the Author

Der Autor ist Niederländer und hat in seiner beruflichen Laufbahn im Luxusgüter & Schmuckvertrieb u.a. beim Juwelier CARTIER, EBEL Uhren, MOVADO Watch oder JOOP arbeiten dürfen und ist ein erfahrener Profi im Handels- und Empfehlungsmarketing. Hier schreibt er über Empfehlungsmarketing um Neues anzustoßen. Um zu provozieren. Um den Dialog zu beginnen. Schließlich hat Empfehlungsmarketing mehr Facetten als Sie glauben.